Literarische Lieder

Der Herbst ist auch die Zeit des Lesens und der Literaturpreise: Der Deutsche Buchpreis (im jahr 2016 an Bodo Kirchhoff für seine Novelle Widerfahrnis), der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (im Jahr 2016 an Carolin Emcke) und natürlich der Nobelpreis für Literatur, der, wie wur hoffentlich alle mitbekommen haben, in diesem Jahr an Bob Dylan verliehen wird. Ich möchte hier jetzt keine Diskussion lostreten, in wie weit das angemessen und gerechtfertigt ist, nicht von der Hand zu weisen aber ist, das Literatur und Musik sehr oft Hand in Hand gehen. Das zeigen nicht zuletzt auch die unzähligen Lieder, die auf Werken der Literatur basieren. Einige dieser Lieder habe ich hier zusammengestellt. Darunter Lieder, die einem das literarische Grundwerk schon durch den Titel in voller Lautstärke in den Ohren klingen lassen, aber vielleicht auh die eine oder andere Überraschung.

Wuthering Heights von Kate Bush gehört eindeutig zur Kategorie „volle Lautstärke“. Zugrunde liegt hier das Buch Wuthering Heights (Sturmhöhe) vom Emily Brontë. Buch UND Lied mag ich übrigens sehr!

An einem Kinderbuch haben sich alt-J bei ihrem Lied Breezeblocks orientiert: Und zwar an Wo die wilden Kerle wohnen von Maurice Sendak.

Nirvana nahmen sich eines der Lieblingsbücher von Kurt Cobain zum Vorbild. Für das Lied Scentless Apprentice orientierten sie sich an Patrick Süßkinds Das Parfum.

Das Parfum inspirierte auch Panic! at the Disco zu ihrem Lied Nearly Witches.

Und wer hätte es gedacht, auch ABBA zeigten sich literarisch. Ihr Lied The Piper beruht auf Stephen Kings The Stand (The Stand – Das letzte Gefecht) und befasst sich mit Faschismus.

Das Lied Tender der Band Blur basiert auf dem Roman Tender is the Night von F. Scott Fitzgerald. Das Buch wiederum nahm sich das Gedicht Ode to a Nightingale von John Keats zum Vorbild.

Bastille orientierten sich ebenfalls an einem bekannten literarischen Werk: Das Lied Four Walls basiert auf Trueman Capotes In Cold Blood.

Es gibt wohl kaum jemanden, der Hier kommt Alex von den Toten Hosen nicht mitgröhlen mitsingen kann. Aber wer wusste, dass das Lied auf dem Buch A Clockwork Orange (Uhrwerk Orange) von Anthony Burgess basiert? (Wahrscheinlich mehr als ICH jetzt dachte 😉 )

Auch die Libertines haben mal ins Bücherregal gegriffen, und sich für ihr Lied Narcissist von Oscar Wildes The Picture of Dorian Gray (Das Bildnis des Dorian Gray) inspirieren lassen.

Und auch Radiohead reihen sich in die Schar von Musikanten ein, die einem ihrer Lieder ein Buch zugrunde legten, und zwar Hundert Jahre Einsamkeit von Gabriel García Márquez.

 

Und welches literarische Werk singt lest ihr als nächstes?

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s