Alles dem Buche – Literarische Gedenk-, Aktions- und Feiertage

13355472_156246474780928_729835913_n

Die Frage nach dem Welttag des Buches könne wir ja wahrscheinlich alle wie aus der Pistole geschossen beantworten, oder? ( Falls nicht: Es ist der 23. April). Aber wie sieht es mit anderen Tagen aus, die ganz der Literatur gewidmet sind? Was wisst Ihr z.B. über den Bloomsday, der letzte Woche Donnerstag, am 16. Juni, in Irland gefeiert wurde? Ich habe hier mal Gedenk- und Aktionstage rund um das Thema Literatur (auch im weitesten Sinne) zusammengetragen. Welcher Tag liegt Euch besonders am Herzen?

25. Januar – Burns Supper. Jedes Jahr am 25. Januar findet in Schottland und in vielen schottischen Exil-Gemeinden das Burns Supper statt, ein Fest zu Ehren des schottischen Dichters Robert Burns, der an diesem Tag im Jahr 1759 geboren wurde. Traditionell wird zuerst eine Suppe serviert, dann folgt der Haggis und zum Nachtisch gibt es Trifle (z.B. Tipsy Laird, einen Whisky Trifle). Eine Käseplatte und ein Kaffee zum Abschluss ist auch nicht unüblich.

Wenn der Haggis präsentiert wird, rezitiert der Gastgeber bzw. der Hauptredner das Gedicht „Address to a Haggis“ und bei den Zeilen „His knife see rustic Labour dight,
An cut you up wi ready slight“ wird das gute Stück angeschnitten. Am Ende des Gedichts erheben alle ihr Glas Whisky (what else) und trinken auf den Haggis. Slàinte mhath!

8. Februar – Prešeren-Tag. Am 8. Februar gedenkt man in Slovenien jedes Jahr des Nationaldichters France Prešeren. An diesem Tag wird der Prešeren-Preises für besondere Verdienste im künstlerischen und kulturellen Bereich verliehen.

20. März – Weltgeschichtentag.  Dieser Tag ist der Kunst des mündlichen Erzählens gewidmet und steht jedes Jahr unter einem anderen Motto. In vielen Ländern weltweit finden an diesem Tag besondere Aktionen statt.

21. März – Welttag der Poesie. Dieser Tag wurde von der UNESCO ausgerufen und wird seit 2000 jährlich weltweit begangen. In Deutschland richtet die Literaturwerkstatt Berlin und deren Onlineplattform lyrikline.org den Tag aus.

2. April – Internationaler Kinderbuchtag. Ausgerufen wurde dieser Tag von dem International Board On Books For Young People, jährlich wird er am 2.April begangen. Dieser Tag soll die Freude am Lesen und das Interesse für Kinder- und Jugendliteratur fördern. Verantwortlich in Deutschland ist der Arbeitskreis für Jugendliteratur e. V. die durchführende Kraft.

23. April – Welttag des Buches und des Urheberrechts. Muss ich dazu noch was sagen? Wirklich? Also gut. 1995 wurde dieser Tag von der UNESCO ausgerufen und ist dem Lesen, den Büchern, der Kultur des geschriebenen Wortes und den Rechten der Autoren gewidmet. In Deutschland gestalten vor allem der Börsenverein des Deutschen Bchhandels und die Stiftung Lesen den Tag.

In Katalonien ist der 23. April (Sant Jordi) übrigens gleichzeitig der Tag der Verliebten. Statt Blumen schenkt man den Liebsten hier gerne ein Buch. Auch sehr schön, oder?

25. Mai – Towel Day. Dem Schriftsteller Douglas Adams und seinem Hitchhiker’s Guide To The Galaxy gewidmet. Denn was ist auf so einer Reise nützlicher als ein gutes Handtuch, hmmm? Habt deshalb stets ein Handtuch dabei. Eigentlich immer und überall, aber an diesem Tag besonders.

16. Juni – Bloomsday. Ein Tag zu Ehren des irischen Schriftstellers James Joyce, bezogen auf sein Hauptwerk Ulysses und die Hauptfigur Leopold Bloom. In dem Roman Ulysses erlebt Leopold Bloom den 16. Juni 1904 in Dublin. Am Bloomsday heute suchen Fans und Freunde des Schriftstellers die Schauplätze des Romans in Dublin auf und „erleben“ durch bestimmte Dinge den Roman noch einmal wirklich. Zu diesen Dingen gehört z.B., eine angebrannte Schweineniere zum Frühstück zu essen, bei Sweny’s am Lincoln Place eine Zitronenseife zu kaufen und bei Davy Byrne’s (21 Duke Street) ein Gorgonzolabrot und einen Burgunder zu bestellen (nur an diesem Tag auf der Karte!).

24. Oktober – Tag der Bibliotheken. Dieser Tag ist in Deutschland den Bibliotheken gewidmet und wird seit 1995 begangen. Schirmherr war seinerzeit Zeit Richard von Weizsäcker. Außerdem wird jedes Jahr am 24. Oktober die Karl-Preusker-Medaille an Personen, die sich in der Literatur, im Bibliotheks-, Verlags- und Buchwesen und im Buchhandel besonders verdient gemacht haben, verliehen. Zudem vergibt der Deutsche Bibliotheksverband an diesem Tag den Preis „Bibliothek des Jahres“.

15. November – Internationaler Writers in Prison Day. An diesem Tag wird jedes Jahr an verfolgte, ermordete und inhaftierte Journalisten und Schriftsteller erinnert. Initiiert wurde dieser Tag 1980 von der Schriftstellervereinigung P.E.N. und ihrem Writers in Prison-Committee (gegründet 1960).

16. November – Deutscher Vorlesetag. Jedes Jahr am dritten Freitag im November rufen die ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung zum bundesweiten Vorlesetag auf. In zahlreichen Städten und Gemeinden finden an diesem Tag besondere Aktionen Stadt. In Bremen wurde im letzten Jahr z.B. das Märchen der Bremer Stadtmusikanten an öffentlichen Orten und besonders in Flüchtlingsunterkünften vorgelesen.

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Ich finde ja, von Tagen dieser Art kann es gar nicht genug geben. Wenn ihr also noch weitere Tage kennt, dann immer her damit!

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Alles dem Buche – Literarische Gedenk-, Aktions- und Feiertage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s